Laterne: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Scout-o-wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
K (Taschenlampe und Stirnlampge ergänzt)
K (link korrigiert)
Zeile 32: Zeile 32:
 
==Weitere==
 
==Weitere==
 
* [[Taschenlampe]]
 
* [[Taschenlampe]]
* [[Stirnlampe]]
 
 
* [[Lagerfeuer]]
 
* [[Lagerfeuer]]
  
 
[[Kategorie:Lagerausrüstung]]
 
[[Kategorie:Lagerausrüstung]]

Version vom 6. Juni 2007, 08:05 Uhr

Überarbeiten.png Dieser Artikel bedarf einer Überarbeitung, um seine Qualität zu verbessern!

Wir brauchen dich!

Als Pfadfinder hat man verschiedene Möglichkeiten es sich hell zu machen. Anbei findet Ihr eine Auflistungen - je mit kurzer Beschreibung

Kerzen

Kerzen gibt es in allen Formen, Farben und Größen. Der klare Vorteil ist: Kerzen kosten in der Regel nicht viel, sind einfach zu bedienen und geben - wie alle Leuchten mit offener Flamme - ein warmes, angenehmes Licht ab. Die offene Flamme ist jedoch zugleich auch ein Risiko (wenn die Kerze ohne schützendes Gefäß betrieben wird) - es ist darauf zu achten eine Kerze nie ohne Aufsicht brennen zu lassen!

Sturmlaterne (Candle Light)

Die umgangssprachlich Candle Light genannte Sturmlaterne ist eine Kerzenlampe, die, dank einer Feder, den Docht immer auf derselben Höhe hält. Zusätzlich dazu ist um die Flamme eine Glas, das sie vor Wind schützt. Der Vorteil der Candle Light ist, dass man nach Gebrauch das Glas nach unten drücken und die komplette Laterne somit einfach und leicht im Rucksack transportiert werden kann. Allerdings ist die Candle Light nur als Zeltbeleuchtung einsetzbar, da sie nur wenig Licht spendet. Die Candle Light ist zusammengefahren etwa 10cm hoch und hat einen Durchmesser von 4 cm. Ausgefahren ist sie etwa 18 cm hoch.

Petroleumlampe

Die Petroleumlampe ist der Klassiker schlechthin unter den Leuchten.

Gaslampe

Die Gaslampe (auch: Gaslaterne) besteht aus einer Gaskartusche, einem Glühstrumpf und meist eines Piezo-Zünders. Das Gas strömt in den Glühstrumpf ein und wird dort mittels der Piezo-Zündung oder eines Feuerzeuges entzündet. Der Glühstrumpf beginnt weißlich zu glühen und gibt ein gleißendes Licht ab. Über einen Regler läßt sich die Gaszufuhr und damit die Helligkeit der Lampe steuern. Gaslampen sind in der Regel deutlich heller als Petroleumlampen, durch den empfindlichen Glühstrumpf jedoch auch nicht so hart im nehmen.

Benzinlampe

Die Benzinlampe (auch: Benzinlaterne) besteht - ähnlich der Gaslampe - aus einem Benzintank und einem Glühstrumpf. Das Benzin bietet gegenüber den Gaskartuschen der Gaslampe den Vorteil, dass es sehr leicht nahezu überall erhältlich ist. Außerdem sind die meisten Benzinlampen wesentlich heller als die üblichen Gaslampen.

Fackeln

Fackeln sind (im traditionellen Pfadfindergebrauch) in Wachs getränkte Tücher, die gleichmäßig abbrennen. Die Brenndauer ist von der Länge her unterschiedlich, als Faustregel gilt hier: Länge in cm * 2 = Brenndauer in min. Fackeln werden üblicherweise mit einem Holzstiel ausgeliefert, den man z.B. im Boden versenken kann und danach die Fackel darauf installieren oder einfach in der Hand halten.

Fackeln sind auch bei Wind gut einzusetzen, bieten dabei aber vergleichsweise wenig Helligkeit. Fackeln sind vollständig biologisch abbaubar.

Weitere