Stammesvorstand: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Scout-o-wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
K (Link Kindermitbestimmung ergänzt)
(Paritätische Besetzung + In DPSG-Kategorie eingeordnet)
Zeile 3: Zeile 3:
  
 
Der Stammesvorstand besteht in der DPSG aus drei gleichberechtigten Vorstandsmitgliedern:
 
Der Stammesvorstand besteht in der DPSG aus drei gleichberechtigten Vorstandsmitgliedern:
* Der Stammesvorsitzende
+
* Die beiden Stammesvorsitzenden
* Die Stammesvorsitzende
+
 
* Der [[Kurat|Stammeskurat]]
 
* Der [[Kurat|Stammeskurat]]
 +
 +
Laut Satzung des Verbands soll bei der Besetzung der Vorstandsämter dafür Sorge getragen werden, dass diese paritätisch erfolgt - vorgeschrieben ist es auf dieser Ebene jedoch nicht.
  
 
== Stammesvorstand in anderen Pfadfinderbünden ==
 
== Stammesvorstand in anderen Pfadfinderbünden ==
 
In vielen anderen Pfadfinderbünden wird der Stammesvorsitzende oft [[Stammesführer]], oder [[Stammesfeldmeister]] genannt. Auch in der DPSG hieß er vor den Reformen der 60er/70er Jahren Stammesfeldmeister.
 
In vielen anderen Pfadfinderbünden wird der Stammesvorsitzende oft [[Stammesführer]], oder [[Stammesfeldmeister]] genannt. Auch in der DPSG hieß er vor den Reformen der 60er/70er Jahren Stammesfeldmeister.
 
Es gibt auch noch den Begriff des ''"Stammesfürsten"'', der sozusagen als ''Alleinherrscher'' über seinen Stamm ''regiert''.
 
Es gibt auch noch den Begriff des ''"Stammesfürsten"'', der sozusagen als ''Alleinherrscher'' über seinen Stamm ''regiert''.
 +
 +
[[Kategorie:DPSG]]

Version vom 9. Mai 2005, 20:42 Uhr

Stammesvorstand in der DPSG

In der DPSG wird der Stammesvorstand von der kindermitbestimmten Stammesversammlung auf die Dauer von drei Jahren gewählt. Oft wird er liebevoll mit dem Begriff "StaVo" belegt. Dem Stammesvorstand obliegt die Außenvertretung, die Leiterausbildung, die Leitereinsetzung, die Kassenführung und andere koordinierende Tätigkeiten. Unterstützt wird er dabei durch die Stammesleitung.

Der Stammesvorstand besteht in der DPSG aus drei gleichberechtigten Vorstandsmitgliedern:

Laut Satzung des Verbands soll bei der Besetzung der Vorstandsämter dafür Sorge getragen werden, dass diese paritätisch erfolgt - vorgeschrieben ist es auf dieser Ebene jedoch nicht.

Stammesvorstand in anderen Pfadfinderbünden

In vielen anderen Pfadfinderbünden wird der Stammesvorsitzende oft Stammesführer, oder Stammesfeldmeister genannt. Auch in der DPSG hieß er vor den Reformen der 60er/70er Jahren Stammesfeldmeister. Es gibt auch noch den Begriff des "Stammesfürsten", der sozusagen als Alleinherrscher über seinen Stamm regiert.