Kornett: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Scout-o-wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
(PPÖ)
Zeile 18: Zeile 18:
  
 
=== PPÖ ===
 
=== PPÖ ===
Als '''Kornett''' wird in der Späher- und Guidesstufe (GuSp) der "Leiter" einer [[Patrulle]] bezeichnet. Die Kandidaten für das Amt werden je nach Einstellung im Leitungsteam entweder vom Leitungsteam selbst vorgeschlagen oder frei aufgestellt und anschließend von den Kindern gewählt.
+
Als '''KornettIn''' wird in der Guides- und Späherstufe (GuSp) der "Leiter" einer [[Patrulle]] bezeichnet, der die Kornetten-Ausbildung gemacht hat (ohne diese Erprobung wird der Leiter einer Patrulle lediglich PatrullenführerIn genannt). Die KandidatInnen für das Amt werden je nach Einstellung im Leitungsteam entweder vom Leitungsteam selbst vorgeschlagen oder frei aufgestellt und anschließend von den Kindern gewählt.
Der Kornett ist verantworlich für die Abhaltung des Patrullenrats und vertritt die Patrulle im [[Trupprat]].
+
Die/Der KornettIn/PatrullenführerIn ist verantworlich für die Abhaltung des Patrullenrats und vertritt die Patrulle im [[Trupprat]].
Er wird unterstützt vom [[Hilfskornett]] und den Mitgliedern der Patrulle in ihren jeweiligen Funktionen.
+
Sie/Er wird unterstützt von der/vom [[HilfskornettIn]] oder der/dem HilfpatrullenführerIn und den Mitgliedern der Patrulle in ihren jeweiligen Funktionen.
  
  

Version vom 28. Februar 2008, 14:09 Uhr

Der Kornett ist der Kleingruppensprecher in bestimmten Altersstufen. Die Bezeichnung Kornett entspringt den militärischen Wurzeln der Pfadfinder und meinte ursprünglich den jüngsten Offizier einer Schwadron.


Verwendung des Begriffs in einzelnen Bünden

BDP

Im BDP gab es die Bezeichnung Kornett im Zeitraum 1948-etwa 1971. Ein Sippenführer (wurden von der Sippe gewählt), der sich bewährt hatte und die Kornettprobe (wozu der Besuch eines anerkannten "A-Lagers" der Landesmark gehörte) ablegte konnte Kornett werden. Kornett war der erste Führerstand.

DPB

Im DPB wird mit Kornett derjenige bezeichnet, der die Fahne bzw. den Wimpel der Gruppe trägt. Er wird von dem jeweiligen Gruppenleiter bestimmt und ist dafür verantwortlich, dass die Fahne stehts im Mittelpunkt der Gruppe steht.

DPSG

In der DPSG werden so die Sprecher der einzelnen Sippen im Jungpfadfindertrupp bezeichnet. Sie bilden zusammen mit einem Mitglied des Leitungsteams den Trupprat.
In der Wölflingsstufe heißt die Entsprechung Leitwolf, in der Pfadfinderstufe und Roverstufe Rundensprecher.

KPE

Der Kornett trägt als Sippenführer die Verantwortung für die Sippe, er wird von der Sippe gewählt. Er leitet im Normalfall eigenverantwortlich die Gruppenstunden der Sippe. Er hat einen Platz im Trupprat und Ehrenrat. In der KPE gibt es eine formeller Ernennung zum Kornetten, die an die Erlangung des 2. Grades (Leistungsabzeichen) geknüpft ist. Nicht-ernannte Kornetten werden als Sippenführer bezeichnet.

PPÖ

Als KornettIn wird in der Guides- und Späherstufe (GuSp) der "Leiter" einer Patrulle bezeichnet, der die Kornetten-Ausbildung gemacht hat (ohne diese Erprobung wird der Leiter einer Patrulle lediglich PatrullenführerIn genannt). Die KandidatInnen für das Amt werden je nach Einstellung im Leitungsteam entweder vom Leitungsteam selbst vorgeschlagen oder frei aufgestellt und anschließend von den Kindern gewählt. Die/Der KornettIn/PatrullenführerIn ist verantworlich für die Abhaltung des Patrullenrats und vertritt die Patrulle im Trupprat. Sie/Er wird unterstützt von der/vom HilfskornettIn oder der/dem HilfpatrullenführerIn und den Mitgliedern der Patrulle in ihren jeweiligen Funktionen.