Bundeskonferenz: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Scout-o-wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
 
K (Links)
 
(6 dazwischenliegende Versionen von 3 Benutzern werden nicht angezeigt)
Zeile 1: Zeile 1:
Als '''Bundeskonferenz''' (auch '''Bundesversammlung''') wird eine Versammlung auf Ebene der Bundesrepublik Deutschland bezeichnet. Allerdings ist es nicht abhängig, ob der jeweilige Verband auch tatsächlich in der gesamten Bundesrepublik (also in jedem einzelnen Bundesland bzw. in jeder Diözese) organisiert ist. In jedem Fall ist bei demokratischen Verbänden die '''Bundeskonferenz''' das höchste beschlußfassende Gremium.
+
Als '''Bundeskonferenz''' wird eine [[Versammlung]] auf [[Ebene]] der Bundesrepublik Deutschland bezeichnet. Allerdings ist dies nicht davon abhängig, ob der jeweilige Verband auch tatsächlich flächendeckend in der gesamten Bundesrepublik organisiert ist.
  
==Bundeskonferenz der [[DPSG]]==
+
==Bundes- und Fachkonferenzen der [[DPSG]]==
Ein Mal jährlich tritt die Bundesversammlung zusammen. Meist über das verlängertes Wochenende von Christi Himmelfahrt. Somit dauert die Versammlung von Mittwoch Abend bis Sonntag.  
+
In der DPSG gibt es für jede [[Altersstufe]] Bundeskonferenzen bzw. für die in Satzung und Ordnung beschriebenen Schwerpunkte einzelne Fachkonferenzen. Der Begriff der ''Bundeskonferenz'' darf nicht mit dem der [[Bundesversammlung]] vertauscht werden, da es sich um zwei völlig unterschiedliche Gremien handelt! In der Regel findet findet für jede Altersstufe und jedes Fachreferat jährlich eine Konferenz statt. Der Bundesvorstand lädt dazu ein. Die Leitung der Arbeitstagung liegt bei dem/der zuständigen Bundesreferenten/-in bzw. dem/der zuständigen Fachreferenten/-in.
  
Stimmberechtigte Mitglieder sind:
+
Es sind folgende Konferenzen eingerichtet:
:- der Bundesvorstand (Bundesvorsitzender, Bundesvorsitzende, Bundeskurat)
+
* Bundeskonferenz der [[Wölfling|Wölflingsstufe]]
:- die Diözesanvorstände (Diözesanvorsitzender, Diözesanvorsitzende, Diözesankurat)
+
* Bundeskonferenz der [[Jungpfadfinder|Jungpfadfinderstufe]]
:- die Bundesstufenleitungen (Bundesstufenreferent, Bundesstufenkurat)
+
* Bundeskonferenz der [[Pfadfinder|Pfadfinderstufe]]
:- je vier Delegierte der Bundesstufenkonferenzen
+
* Bundeskonferenz der [[Rover|Roverstufe]]
 +
* Fachkonferenz für Behindertenarbeit
 +
* Fachkonferenz für Entwicklungsfragen
 +
* Fachkonferenz für Interkulturelles Lernen
  
Beratende Stimme nehmen wahr:
+
===Bundeskonferenzen===
:die Fachreferenten und Fachreferentinnen der Bundesleitung
+
Zu den ''Bundeskonferenzen'' gehören folgende '''stimmberechtigte Mitglieder''':
:– der Auslandsbeauftragte
+
 
:– der Bundesgeschäftsführer
+
* ein Mitglied des Bundesvorstandes
:– jeweils zwei Delegierte der Fachkonferenzen der Fachreferate
+
* der/die Bundesreferent/in und der /die [[Kurat|Bundeskurat]]/in der jeweiligen Altersstufe
:– die hauptberuflichen Referenten der Bundesleitung
+
* die Diözesanreferenten/innen und Diözesankuraten/-innen der jeweiligen Altersstufen
:die Redakteure der Verbandszeitschriften
+
* bis zu zwei Mitglieder des Bundesarbeitskreises der Altersstufe
:– die Mitglieder des Bundesamt Sankt Georg e.V.
+
 
:– zwei Mitglieder des Vorstands der [[Stiftung Deutsche Pfadfinderschaft Sankt Georg]]
+
Der Bundesvorstand hat das Recht zur Teilnahme mit beratender Stimme. Die Fachreferenten/-innen und der/die zuständige hauptberufliche Referent/in der Bundesleitung nehmen nach Bedarf mit beratender Stimme an den Bundeskonferenzen teil.
:– der Vorsitzende des [[Freunde- und Förderer der DPSG e.V. Bundesverband]]
+
 
:die Abteilungsleiter im [[Bundesamt Sankt Georg]]
+
Die ''Bundeskonferenzen'' haben folgende '''Aufgaben''':
:– und ein Vertreter des Bundesvorstands BDKJ
+
* die Auseinandersetzung mit der Lebenssituation junger Menschen sowie gesellschaftlicher Entwicklungen, die die Lebensperspektiven junger Menschen beeinflussen
:– und ein Vertreter des Ring deutscher Pfadfinderverbände ([[RdP]]) in der Bundesrepublik Deutschland
+
* die Weiterentwicklung des Verständnisses pfadfinderische Erziehung
 +
* die Beratung der inhaltlichen und methodischen Fragen der jeweiligen Altersstufe
 +
* die Beschäftigung mit Fragen der Einführung, Ausbildung und Begleitung von Leiter/-innen
 +
* die Beratung des Bundesvorstandes in Fragen der Verbandszeitschriften
 +
* die Wahl der Delegierten für die [[Bundesversammlung]], sie gilt für ein Jahr
 +
 
 +
Die ''Bundeskonferenz'' hat das Vorschlagsrecht für die Berufung der/des Bundesreferenten/-in und der/des Bundeskuraten der jeweiligen Altersstufe.
 +
 
 +
===Fachkonferenzen===
 +
Zu den ''Fachkonferenzen''gehören folgende '''stimmberechtigte Mitglieder''':
 +
* ein Mitglied des Bundesvorstandes
 +
* der/die jeweilige Fachreferent/in der Bundesleitung
 +
* die Fachreferenten/-innen der Diözesanleitungen des jeweiligen Referates
 +
* bis zu zwei Mitglieder des Facharbeitskreises des jeweiligen Referates
 +
 
 +
Die ''Fachkonferenzen'' haben folgende '''Aufgaben''':
 +
* die Auseinandersetzung mit und die Bewertung von gesellschaftlichen Entwicklungen, die die Lebensperspektiven junger Menschen beeinflussen
 +
* die Beratung von Handlungsmöglichkeiten für die [[Altersstufe|Altersstufen]] und für die Gremien des Verbandes
 +
* die Wahl von zwei offiziellen Beobachtern/-innen für die Bundesversammlung. Die offiziellen Beobachter/innen haben Rederecht bei der Versammlung. Die Wahl gilt für ein Jahr.
 +
* die ''Fachkonferenz'' hat das Vorschlagsrecht für die Berufung des Fachreferenten/-in
 +
 
 +
 
 +
 
 +
[[Kategorie:DPSG]]

Aktuelle Version vom 6. April 2008, 01:43 Uhr

Als Bundeskonferenz wird eine Versammlung auf Ebene der Bundesrepublik Deutschland bezeichnet. Allerdings ist dies nicht davon abhängig, ob der jeweilige Verband auch tatsächlich flächendeckend in der gesamten Bundesrepublik organisiert ist.

Bundes- und Fachkonferenzen der DPSG

In der DPSG gibt es für jede Altersstufe Bundeskonferenzen bzw. für die in Satzung und Ordnung beschriebenen Schwerpunkte einzelne Fachkonferenzen. Der Begriff der Bundeskonferenz darf nicht mit dem der Bundesversammlung vertauscht werden, da es sich um zwei völlig unterschiedliche Gremien handelt! In der Regel findet findet für jede Altersstufe und jedes Fachreferat jährlich eine Konferenz statt. Der Bundesvorstand lädt dazu ein. Die Leitung der Arbeitstagung liegt bei dem/der zuständigen Bundesreferenten/-in bzw. dem/der zuständigen Fachreferenten/-in.

Es sind folgende Konferenzen eingerichtet:

Bundeskonferenzen

Zu den Bundeskonferenzen gehören folgende stimmberechtigte Mitglieder:

  • ein Mitglied des Bundesvorstandes
  • der/die Bundesreferent/in und der /die Bundeskurat/in der jeweiligen Altersstufe
  • die Diözesanreferenten/innen und Diözesankuraten/-innen der jeweiligen Altersstufen
  • bis zu zwei Mitglieder des Bundesarbeitskreises der Altersstufe

Der Bundesvorstand hat das Recht zur Teilnahme mit beratender Stimme. Die Fachreferenten/-innen und der/die zuständige hauptberufliche Referent/in der Bundesleitung nehmen nach Bedarf mit beratender Stimme an den Bundeskonferenzen teil.

Die Bundeskonferenzen haben folgende Aufgaben:

  • die Auseinandersetzung mit der Lebenssituation junger Menschen sowie gesellschaftlicher Entwicklungen, die die Lebensperspektiven junger Menschen beeinflussen
  • die Weiterentwicklung des Verständnisses pfadfinderische Erziehung
  • die Beratung der inhaltlichen und methodischen Fragen der jeweiligen Altersstufe
  • die Beschäftigung mit Fragen der Einführung, Ausbildung und Begleitung von Leiter/-innen
  • die Beratung des Bundesvorstandes in Fragen der Verbandszeitschriften
  • die Wahl der Delegierten für die Bundesversammlung, sie gilt für ein Jahr

Die Bundeskonferenz hat das Vorschlagsrecht für die Berufung der/des Bundesreferenten/-in und der/des Bundeskuraten der jeweiligen Altersstufe.

Fachkonferenzen

Zu den Fachkonferenzengehören folgende stimmberechtigte Mitglieder:

  • ein Mitglied des Bundesvorstandes
  • der/die jeweilige Fachreferent/in der Bundesleitung
  • die Fachreferenten/-innen der Diözesanleitungen des jeweiligen Referates
  • bis zu zwei Mitglieder des Facharbeitskreises des jeweiligen Referates

Die Fachkonferenzen haben folgende Aufgaben:

  • die Auseinandersetzung mit und die Bewertung von gesellschaftlichen Entwicklungen, die die Lebensperspektiven junger Menschen beeinflussen
  • die Beratung von Handlungsmöglichkeiten für die Altersstufen und für die Gremien des Verbandes
  • die Wahl von zwei offiziellen Beobachtern/-innen für die Bundesversammlung. Die offiziellen Beobachter/innen haben Rederecht bei der Versammlung. Die Wahl gilt für ein Jahr.
  • die Fachkonferenz hat das Vorschlagsrecht für die Berufung des Fachreferenten/-in