Woodbadge

Aus Scout-o-wiki
Version vom 29. November 2005, 21:45 Uhr von DerIwan (Diskussion | Beiträge) (überarbeiten-hinweis hinzugefügt)

Wechseln zu: Navigation, Suche
Überarbeiten.png Dieser Artikel bedarf einer Überarbeitung, um seine Qualität zu verbessern!

Wir brauchen dich!

Bild eines Woodbadges mit Halstuch

Das Woodbadge ist das Holzabzeichen, das man bekommt, wenn man den Woodbadge-Kurs absolviert hat. Der Woodbadge-Kurs (WBK) ist der Gruppenleiterkurs, den BiPi als die Pfadfinderausbildung schlechthin entwickelt hat. Das Prinzip des Kurses ist, sich selbst als Teil einer Gruppe zu erleben und so die Dynamik, die innerhalb einer solchen Gruppe entsteht, an sich kennen zu lernen.

Die Woodbadge-Ausbildung in der DPSG

Der im Moment noch aktuelle Woodbadge-Kurs (Anfang 2005) besteht aus zwei Teilen.

Die Ausbildung wird mit einer Hausarbeit abgeschlossen.

Weitere Informationen könnten folgen ;-)

Geschichte

Bestandteile des Woodbadge

Wenn man seine Hausarbeit geleistet hat, wird einem das Woodbage verliehen. Es besteht aus einem Woodbadge-Halstuch, dem Woodbagde-Knoten und zwei Klötzchen an einer Lederschnur. Das Halstuch ist ein sandfarbenes (fleischwurstfarben) Gilwell-Tuch auf dessen Spitze das Tartan des MacLaren Clan aufgenäht ist. Bei dem Knoten handelt es sich um einen zweifach geflochtenen türkischen Bund. Die Klötzchen bestehen heutzutage aus Holz und sind an einer Lederschnur befestigt.

Weblinks