Werwölfe: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Scout-o-wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Zeile 2: Zeile 2:
 
Werwölfe (im schweizer deutschen "'''Werwölfle'''" gennant ist ein spannendes Spiel das man
 
Werwölfe (im schweizer deutschen "'''Werwölfle'''" gennant ist ein spannendes Spiel das man
 
in der Gruppe spielen kann. Man kann die Karten selber machen oder man kann das spiel kaufen.
 
in der Gruppe spielen kann. Man kann die Karten selber machen oder man kann das spiel kaufen.
 +
 +
== Der Spielverlauf ==
 +
Das spiel spielt man am besten in einem abgedunkelten Raum in dem nur Kerzen brennen.
 +
Man sitz in einen Kreis.
 +
Ein Spielleiter wird ausgewählt, der natürlich nach jeder Runde gewechselt werden kann.
 +
Dieser setzt sozusagen das Spiel zusammen indem er die Karten auswählt die er benützt.
 +
Er mischelt diese und gibt jedem Mitspieler eine Karte. Diese schauen sie an ohne das ein anderer
 +
Mitspieler diese sieht. Die Karte legt man verdeckt vor sich auf den Boden oder Tisch,
 +
dass jeder die verdeckte Karte sieht. Der Spielleiter sagt:" Das ganze Dorf schläft ein", dann halten
 +
alle Mitspieler die Hände vor das Gesicht und schliessen die Augen.
 +
 +
=== Erste Runde ===
 +
Diese Aktionen werden nur in der ersten Runde eines Spiels gemacht.
 +
Der SP sagt:"Der Amor erwacht", der, der diese Karte hat nimmt die Hände vom Gesicht und bestimmt mit zeigen
 +
(möglichst ohne sich viel zu bewegen da es dann die anderen merken) zwei Personen die sich verlieben.
 +
Dann nimmt er wieder die Hände vors Gesicht und schliesst die Augen. Der SP läuft einmal um den ganze Kreis
 +
und tippt die zwei verliebten auf den Kopf. Hat er das gemacht so sagt er:" Die Verliebten öffnen die Augen und schauen sich an."
 +
Diese müssen sich immer verteidigen auch wenn sie Werwolf und Bürger sind.
 +
 +
=== Weitere Runden ===
 +
Ist kein Amor im Spiel oder das oben Beschriebene ist schon ausgeführt worden so sagt der
 +
SP:" Die Werwölfe erwachen", diese öffnen die Augen und sehen sich erst mal an um zu wissen wer alles ein Werwofl ist.
 +
Danach bestimmen sie mit zeigen (nicht sprechen da sie sich dann verraten) eine Person (nicht Werwolf) den sie umbringen möchten.
 +
Der SP fragt sie dann ob es diese Person sein soll (zeig auf sie) die Werwölfe bestätigen mit nicken.
  
 
== Die Karten ==
 
== Die Karten ==

Version vom 10. Januar 2006, 22:57 Uhr

Werwölfe

Werwölfe (im schweizer deutschen "Werwölfle" gennant ist ein spannendes Spiel das man in der Gruppe spielen kann. Man kann die Karten selber machen oder man kann das spiel kaufen.

Der Spielverlauf

Das spiel spielt man am besten in einem abgedunkelten Raum in dem nur Kerzen brennen. Man sitz in einen Kreis. Ein Spielleiter wird ausgewählt, der natürlich nach jeder Runde gewechselt werden kann. Dieser setzt sozusagen das Spiel zusammen indem er die Karten auswählt die er benützt. Er mischelt diese und gibt jedem Mitspieler eine Karte. Diese schauen sie an ohne das ein anderer Mitspieler diese sieht. Die Karte legt man verdeckt vor sich auf den Boden oder Tisch, dass jeder die verdeckte Karte sieht. Der Spielleiter sagt:" Das ganze Dorf schläft ein", dann halten alle Mitspieler die Hände vor das Gesicht und schliessen die Augen.

Erste Runde

Diese Aktionen werden nur in der ersten Runde eines Spiels gemacht. Der SP sagt:"Der Amor erwacht", der, der diese Karte hat nimmt die Hände vom Gesicht und bestimmt mit zeigen (möglichst ohne sich viel zu bewegen da es dann die anderen merken) zwei Personen die sich verlieben. Dann nimmt er wieder die Hände vors Gesicht und schliesst die Augen. Der SP läuft einmal um den ganze Kreis und tippt die zwei verliebten auf den Kopf. Hat er das gemacht so sagt er:" Die Verliebten öffnen die Augen und schauen sich an." Diese müssen sich immer verteidigen auch wenn sie Werwolf und Bürger sind.

Weitere Runden

Ist kein Amor im Spiel oder das oben Beschriebene ist schon ausgeführt worden so sagt der SP:" Die Werwölfe erwachen", diese öffnen die Augen und sehen sich erst mal an um zu wissen wer alles ein Werwofl ist. Danach bestimmen sie mit zeigen (nicht sprechen da sie sich dann verraten) eine Person (nicht Werwolf) den sie umbringen möchten. Der SP fragt sie dann ob es diese Person sein soll (zeig auf sie) die Werwölfe bestätigen mit nicken.

Die Karten

  • Bürger
  • Werwölfe
  • Amor
  • Jäger
  • Hexe
  • Seherin
  • Hauptmann
  • Kleines Mädchen

Bürger

Der Bürger ist der "normale" Spieler. Sein einziges Ziel ist zu überleben. Er darf sich nicht Opfern damit andere dafür weiter Leben.

Werwölfe

Die Werwölfe sind die Gegner der Bürger und anderen Spezial Karten. Ihr Zil ist es die anderen zu ermorden.

Amor

Er kann zwei Spieler, egal was für eine Funktion sie habne, zusammen tun sodass diese verliebt sind. Die verliebten müssen sich um jeden Preis schützen weil wenn der eine der zwei stirbt so kommt der andere auch um. Er gilt im übrigen verlauf des Spiels als Bürger

Jäger

Der Jäger kann wenn er getötet wird noch eine Person in den tot ziehen. Er gilt im restlichen verlauf des Spieles als Bürger.

Hexe

Die Hexe hat zwei Tränke einen der einen Bürger rettet d.h. das leben schenkt und einen der eine Person umbringt. Er gilt im restlichen verlauf des Spieles als Bürger.

Seherin

Die Seherin kann in jeder runde eine Karte eines Mitspielers ansehen, ohne das dieser das erfährt. Er gilt im restlichen verlauf des Spieles als Bürger.

Kleines Mädchen

Das kleine Mädchen kann während alle schlafen die Augen offen halten, darf dies aber nicht offensichtlich machen, da sie sonst von den Werwölfen umgebracht wird. Er gilt im restlichen verlauf des Spieles als Bürger.

Hauptmann

Der Hauptmann wir am Anfang einer Runde bestimmt er hat zwei Stimmen. Diese Karte wird zusätzlich verliehen nachdem man die Karten verteilt hat.