Werkzeug

Aus Scout-o-wiki
Version vom 27. Juni 2007, 15:04 Uhr von Gero (Diskussion | Beiträge) (Pfadfindertypische Werkzeuge)

Wechseln zu: Navigation, Suche

Ein Werkzeug ist ein Gegenstand, der als Arbeits-, Produktions- oder als Hilfsmittel verwendet wird. Üblicherweise sind Werkzeuge physikalischer Natur, teilweise aber auch eine Information (z.B. Programmier-Tools für Software).

Abgrenzung

Ein Werkzeug unterscheidet sich in der Form von einem Apparat oder einer Maschine, daß es keine Arbeit selbsttätig ausführen kann. Es funktioniert nur im direkten Gebrauch durch einen Mensch oder ein Tier.

Pfadfindertypische Werkzeuge

Zu den pfadfindertypischen Werkzeugen gehören (unsortierte Auflistung):

Grundsätzlichkeiten

Viele Werkzeuge bestehen aus dem Werkzeugkopf und einem Griff bzw. Stil, wobei Griff und Stil häufig aus Holz sind. Bei diesen Werkzeugen muß hauptsächlich auf zwei Punkte geachtet werden:

  • Die Verbindung zwischen Werkzeugkopf und Stil muß solide sein. Das erkennt man daran, daß der Stil satt und ohne Kanten im Werkzeugkopf steckt, und mit Holz- oder Metallkeilen sauber verstemmt ist. Eine Kunststoff-Vergußmasse verbirgt häufig eine schlechte Verbindung, die bei den im Werkzeuggebrauch auftretenden Stößen versagt. Meist ist diese Verbindung nicht reparabel.
  • Der Griff oder Stil muß seine Holzmaserung in der richtigen Richtung haben: Auf die Stirnseite des Stils geschaut, müssen die Jahresringe längs zur Betätigungsrichtung verlaufen. Stile mit quer verlaufenden Jahresringen brechen schneller.


Selbsverständlichkeiten

Werkzeuge sollen immer gut gepflegt sein. Von ungepflegten Werkzeugen (rostig, stumpfe Schneiden, angebrochene Stile, ...) geht eine erhöhte Verletzungsgefahr aus. Deswegen ist das Amt des Materialwarts eine verantwortungsvolle, wenn auch oft unterschätzte und unterbewertete Aufgabe. In gut geführten Stämmen achtet er darauf, daß das Werkzeug gesäubert und ggf. eingeölt gelagert wird, und daß Defekte sofort behoben werden, und wird dabei von allen unterstützt. In schlechten Stämmen ist er der Trottel, der alles alleine machen muß.

Werkzeuge sind meist eine Anschaffung für viele Jahre. Daher lohnt es sich, auf Qualität zu achten. Das in der Anschaffung billigste Werkzeug stellt sich oft als eine auf Dauer teure Investition heraus.

Mit Werkzeugen, besonders mit solchen die über eine geschärfte Schneide verfügen, dürfen nur diejenigen hantieren die unterwiesen und fähig sind. Die Fähigkeit wird dabei von der persönlichen, carakterlichen Reife wie auch der körperlichen Eignung (ein kleinwüchsiger Wölfling ist schwerlich für den Einsatz am Vorschlaghammer geeignet) bestimmt.