Wasserfilter: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Scout-o-wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Einleitung)
K (Kategorie)
Zeile 1: Zeile 1:
 
Wasser ist ein wichtiges Grundnahrungsmittel und normalerweise fast überall zu bekommen. Aber gerade auf [[Fahrt]]en weit weg jeglicher Siedlung kann es schwierig werden, Wasser in verlässlicher Qualität zu bekommen. Zudem kann der Wasserbedarf höher sein, weil es zur Zubereitung von Mahlzeiten aus [[Pupro]] benötigt wird. Hier glänzt der erfahrene Pfadfinder mit einem selbstgebauten Wasserfilter.
 
Wasser ist ein wichtiges Grundnahrungsmittel und normalerweise fast überall zu bekommen. Aber gerade auf [[Fahrt]]en weit weg jeglicher Siedlung kann es schwierig werden, Wasser in verlässlicher Qualität zu bekommen. Zudem kann der Wasserbedarf höher sein, weil es zur Zubereitung von Mahlzeiten aus [[Pupro]] benötigt wird. Hier glänzt der erfahrene Pfadfinder mit einem selbstgebauten Wasserfilter.
 
  
 
== Material ==
 
== Material ==
Zeile 10: Zeile 9:
 
* Sand
 
* Sand
 
* gewaschene Kohle
 
* gewaschene Kohle
 
  
 
== Bauanleitung ==
 
== Bauanleitung ==
 
[[Bild:Filterskizze.jpg|thumb|right|Wasserfilteraufbau]]
 
[[Bild:Filterskizze.jpg|thumb|right|Wasserfilteraufbau]]
 
Zuerst befestigt ihr mithilfe des Gummis das Baumwolltuch am unteren Ende des Rohres. Dann füllt ihr die gewaschene Kohle hinein. Die Kohleschicht sollte ungefähr 4cm hoch sein. Nun füllt ihr den Sand ein. Der Sand nimmt den größten Teil des Rohres ein. Darüber kommen jetzt feine Kieselsteine, die nach obenhin größer werden sollten. (Vorsicht! Nicht zu große Steine nehmen.) Knapp unter dem Rand könnt ihr noch eine Schicht Moos legen. Sie dient zum Auffangen der größten Schmutzteilchen.  
 
Zuerst befestigt ihr mithilfe des Gummis das Baumwolltuch am unteren Ende des Rohres. Dann füllt ihr die gewaschene Kohle hinein. Die Kohleschicht sollte ungefähr 4cm hoch sein. Nun füllt ihr den Sand ein. Der Sand nimmt den größten Teil des Rohres ein. Darüber kommen jetzt feine Kieselsteine, die nach obenhin größer werden sollten. (Vorsicht! Nicht zu große Steine nehmen.) Knapp unter dem Rand könnt ihr noch eine Schicht Moos legen. Sie dient zum Auffangen der größten Schmutzteilchen.  
 
  
 
[[Bild:Filteranwendung.jpg|thumb|right|Wasserfilter Anwendung]]
 
[[Bild:Filteranwendung.jpg|thumb|right|Wasserfilter Anwendung]]
 
Das Wasser fließt durch die einzelnen Schichten. Die Schmutzteilchen werden je nach Größe in den Filterschichten aufgefangen. Die Kohleschicht hat zudem eine antibakterielle Wirkung, dennoch sollte man das Wasser nach dem Filtern noch abkochen, damit auch alle Keime (Bakterien, Viren) abgetötet werden und man das Wasser trinken kann.
 
Das Wasser fließt durch die einzelnen Schichten. Die Schmutzteilchen werden je nach Größe in den Filterschichten aufgefangen. Die Kohleschicht hat zudem eine antibakterielle Wirkung, dennoch sollte man das Wasser nach dem Filtern noch abkochen, damit auch alle Keime (Bakterien, Viren) abgetötet werden und man das Wasser trinken kann.
  
 
+
[[Kategorie:Lagerbauten]]
[[Kategorie:Know-How]]
+
[[Kategorie:Gesundheit]]

Version vom 8. April 2008, 11:42 Uhr

Wasser ist ein wichtiges Grundnahrungsmittel und normalerweise fast überall zu bekommen. Aber gerade auf Fahrten weit weg jeglicher Siedlung kann es schwierig werden, Wasser in verlässlicher Qualität zu bekommen. Zudem kann der Wasserbedarf höher sein, weil es zur Zubereitung von Mahlzeiten aus Pupro benötigt wird. Hier glänzt der erfahrene Pfadfinder mit einem selbstgebauten Wasserfilter.

Material

  • Rohr
  • Baumwolltuch
  • Gummi
  • Moos
  • Kieselsteine
  • Sand
  • gewaschene Kohle

Bauanleitung

Wasserfilteraufbau

Zuerst befestigt ihr mithilfe des Gummis das Baumwolltuch am unteren Ende des Rohres. Dann füllt ihr die gewaschene Kohle hinein. Die Kohleschicht sollte ungefähr 4cm hoch sein. Nun füllt ihr den Sand ein. Der Sand nimmt den größten Teil des Rohres ein. Darüber kommen jetzt feine Kieselsteine, die nach obenhin größer werden sollten. (Vorsicht! Nicht zu große Steine nehmen.) Knapp unter dem Rand könnt ihr noch eine Schicht Moos legen. Sie dient zum Auffangen der größten Schmutzteilchen.

Wasserfilter Anwendung

Das Wasser fließt durch die einzelnen Schichten. Die Schmutzteilchen werden je nach Größe in den Filterschichten aufgefangen. Die Kohleschicht hat zudem eine antibakterielle Wirkung, dennoch sollte man das Wasser nach dem Filtern noch abkochen, damit auch alle Keime (Bakterien, Viren) abgetötet werden und man das Wasser trinken kann.