Siedlung

Aus Scout-o-wiki
Version vom 1. Juni 2005, 08:20 Uhr von Daniel (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Als Siedlung wird eine Gruppe bezeichnet, welce die Absicht hat, einen neuen Stamm zu gründen. Ziel der Siedlung ist es, in absehbarer Zeit die Vorraussetzungen für die Anerkennung als Stamm zu erfüllen.

Die Anerkennung einer Siedlung erfolg drurch den Bezirksvorstand, diese erfolgt in der Regel auf 2 Jahre befristet. Vorraussetzung für die Anerkennung ist eine Vereinbarung, welche die Siedlung mit einem anderen Stamm getroffen hat. In der Vereinbarung werden die Betreuung und Begleitung die für den Aufbau des Stammes notwendig sind geregelt. Dazu gehört:

  • Die Vertretung und Leitung der Seidlung
  • Das Verhältnis des begleitenden Stammes zur Siedlung
  • Frage der Elternarbeit
  • Frage der Ernennung der Stufenleitungen

Falls kein Stamm gefunden werden kann, kann die Vereinbarung auch mit Bezirks- oder Diözesanvorstand getroffen werden.

Nach Ablauf der Frist, muss durch den Bezirks- / Deiözesanvorstand überprüft werden, ob eine Stammesgründung möglich ist. Wenn absehbar keine Stammesgründung möglich ist, wird die Siedlung geschlossen.