Pfadfinderschaft Süddeutschland

Aus Scout-o-wiki
Version vom 3. Juli 2008, 17:36 Uhr von SteiniPSD (Diskussion | Beiträge) (Regeln und Versprechen)

Wechseln zu: Navigation, Suche

Vorlage:Verband

Gegründet vor nunmehr 26 Jahren im Schwäbischen, besteht die Pfafinderschaft Süddeutschland heute aus 9 Stämmen aus Rheinland Pfalz und Baden-Württemberg. Man kennt uns in Bad Neuenahr-Ahrweiler bis runter nach Oberkirch bei Straßburg und wieder rüber bis nach Westerstetten bei Ulm. Etwas kleiner angefangen, erreichte der Bund Anfang der 90er Jahre seine heutige Größe von ca. 1.500 Wölflingen, Pfadfinderinnen und Pfadfindern.

Uns genau zu charakterisieren fällt schwer: Unsere Stämme machen den Bund. So verschieden sie sind, so lebhaft und verschieden ist auch die Pfadfinderschaft. Der Bund bietet uns eine gemeinsame Plattform für Austausch, Unterstützung und das Erleben der Pfadfinderrei im großen Rahmen. Das Tummeln zwischen Fahrt und Lager, musischem und sozialem Engagement und die Arbeit im DPV ist das, was uns Spaß macht.

Vorletztes Jahr sind wir 25 geworden und konnten unser Jubiläum mit einer gemeinsamen Bundesfahrt in die spanischen Pyrenäen krönen. Hier wollen wir weitermachen; durch gemeinsame Aktionen wie Pfingstlager, den Lehrgängen oder unseren Gruppenleiteraktionen die Pfadfinderidee lebendig halten und aktiv zu gestalten.

Gesetz und Versprechen

Die Wölflingsgesetze der PSD lauten wie folgt:

  • Der Wölfling folgt dem alten Wolf.
  • Der Wölfling lässt sich nicht gehen.

Das Wölflingsversprechen:

Ich will ein guter Freund sein und unsere Regeln achten.


Die neun Pfadfinderregeln im BdP lauten wie folgt:

  • Ich will hilfsbereit und rücksichtsvoll sein.
  • Ich will den anderen achten.
  • Ich will zur Freundschaft aller Pfadfinderinnen und Pfadfinder beitragen.
  • Ich will aufrichtig und zuverlässig sein.
  • Ich will kritisch sein und Verantwortung übernehmen.
  • Ich will Schwierigkeiten nicht ausweichen.
  • Ich will die Natur kennen lernen und helfen, sie zu erhalten.
  • Ich will mich beherrschen.
  • Ich will dem Frieden dienen und mich für die Gemeinschaft einsetzen, in der ich lebe.

Das Versprechen:

Ich will (in Vertrauen auf Gottes Hilfe) nach den Regeln der Pfadfinderinnen und Pfadfinder mit Euch leben.

Die religiöse Formel kann weggelassen werden.

Aktive Stämme

Weblinks

Internetseite der Pfadfinderschaft Süddeutschland