Paddle your own canoe: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Scout-o-wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
(wiederhergestellt)
Zeile 1: Zeile 1:
FICKEN
+
Das Prinzip '''„Paddle your own canoe“''' (frei übersetzt etwa: „Steuere dein eigenes Kanu“) geht auf [[Baden-Powell]] zurück. Er verwendete in ''Rovering to Success'' die Metapher vom Leben als Reise auf einem Fluss. Dabei sollte sich der Rover nicht treiben lassen („segeln“) oder auf die Führung anderer vertrauen (rückwärts gewandt „rudern“), sondern vorausschauend und aktiv den eigenen Kurs bestimmen.
 +
 
 +
In der [[DPSG]] wird ab und zu eine erweiterte Auslegung des Begriffs verwendet, die in dem Lebensrat an junge Erwachsene auch ein Erziehungsprinzip sieht: Kinder und Jugendliche sollen bei den Pfadfindern mehr und mehr lernen, ihr Leben selbst in die Hand zu nehmen, ihre eigene Meinung formen und diese auch vertreten.
 +
 
 +
[[Kategorie:Pfadfinderisches Prinzip]]

Version vom 17. Mai 2009, 00:26 Uhr

Das Prinzip „Paddle your own canoe“ (frei übersetzt etwa: „Steuere dein eigenes Kanu“) geht auf Baden-Powell zurück. Er verwendete in Rovering to Success die Metapher vom Leben als Reise auf einem Fluss. Dabei sollte sich der Rover nicht treiben lassen („segeln“) oder auf die Führung anderer vertrauen (rückwärts gewandt „rudern“), sondern vorausschauend und aktiv den eigenen Kurs bestimmen.

In der DPSG wird ab und zu eine erweiterte Auslegung des Begriffs verwendet, die in dem Lebensrat an junge Erwachsene auch ein Erziehungsprinzip sieht: Kinder und Jugendliche sollen bei den Pfadfindern mehr und mehr lernen, ihr Leben selbst in die Hand zu nehmen, ihre eigene Meinung formen und diese auch vertreten.