Nadel: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Scout-o-wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Ständesymbol der CPD)
(wiederhergestellt)
 
(3 dazwischenliegende Versionen von 2 Benutzern werden nicht angezeigt)
Zeile 14: Zeile 14:
 
Die Nadel wird in die Lilie an der linken Brusttasche gesteckt. Es wird immer nur die Nadel des gegenwärtigen Standes getragen, nie mehrere Nadeln gleichzeitig. Auf Fahrt, zum Arbeiten (Lageraufbau, ect) oder bei Spielen wie [[British Bulldog]] legen viele ihre Nadeln ab, um sie nicht zu verlieren oder andere oder sich selbst nicht damit zu verletzen.
 
Die Nadel wird in die Lilie an der linken Brusttasche gesteckt. Es wird immer nur die Nadel des gegenwärtigen Standes getragen, nie mehrere Nadeln gleichzeitig. Auf Fahrt, zum Arbeiten (Lageraufbau, ect) oder bei Spielen wie [[British Bulldog]] legen viele ihre Nadeln ab, um sie nicht zu verlieren oder andere oder sich selbst nicht damit zu verletzen.
  
 +
[[Kategorie:Werkzeug]]
 +
[[Kategorie:Abzeichen]]
 
[[Kategorie:CPD]]
 
[[Kategorie:CPD]]

Aktuelle Version vom 17. Mai 2009, 00:40 Uhr

Das Wort "Nadel" hat in verschiedenen Bünden mehrer Bedeutungen:

Nähwerkzeug

Nadeln tauchen in verschiedenen Formen auf, sie werden zum Nähen(Nähnadel), Stricken (Stricknadel), und als Stecknadel gebraucht. Häufig ist bei den Pfadfindern auch die Verwendung einer Sicherheitsnadel zur provisorischen Reparatur von gerissenen Kleidungsstücken, Reisverschlüssen o.Ä. . Sowohl Näh-, Steck- als auch Sicherheitsnadeln sollten in einem vollständigen AZB vorhanden sein.

Ständesymbol der CPD

In der CPD sind verschiedene Nadeln die Ständesymbole für Knappe, Späher und Kreuzpfadfinder.

  • beim Knappen ist es eine Lilie in einem Schild
  • beim Späher eine schlichte Lilie
  • beim Kreuzpfadfinder das Kreuzpfadfinderkreuz

Die Nadel wird in die Lilie an der linken Brusttasche gesteckt. Es wird immer nur die Nadel des gegenwärtigen Standes getragen, nie mehrere Nadeln gleichzeitig. Auf Fahrt, zum Arbeiten (Lageraufbau, ect) oder bei Spielen wie British Bulldog legen viele ihre Nadeln ab, um sie nicht zu verlieren oder andere oder sich selbst nicht damit zu verletzen.