Koch- und Essgeschirr

Aus Scout-o-wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
BW-Kochgeschirr

Als Kochgeschirr, abgekürzt KoSchi oder auch (Fr)Essgeschirr, werden Gefäse bezeichnet, die bei den Pfadfindern auf Lagern und Fahrten sowohl zum Essen als auch zum Kochen auf offenem Feuer verwendet werden. Besondere Merkmale sind also Robustheit, Feuerfestigkeit und ein möglichst großes Fassungsvermögen bei möglichst kleinem Gewicht.

BW Geschirr

Das entsprechende Geschirr der deutschen Bundeswehr ist wohl das am weitesten verbreitete. Es besticht durch seine kompakte Form sowie durch seine 3 Teilung, wodurch man darin ein komplettes Menue essen kann. Die 3 Teile fassen je einmal 1,5l und zweimal je 0,5l, wodurch man das Kochgeschirr auch als Messbecher verwenden kann. Viele bemalen oder verzeieren ihr BW-Geschirr, um es zu individualisieren. Dadurch wird das allerdings zum Kochen untauglich, da bei offenem Feuer die Farbe abgeht. Grundsätzlich sind BW-Geschirre Oliv bzw die moderneren Anthrazit, was zu häufigen Verwechslungen auf Lagern führt.


NVA Geschirr

das pendant der Armee der ehem. DDR zum BW Geschirr ist diesem relativ formähnlich. Auch die Unterteilung in 0,5 , 0,5 und 1,5l ist gleich. allerdings ist dieses hellgrau und das Aluminieum ist wesentlich dünner. Dadurch kann ein NVA Geschirr durchaus auf offenem Feuer zusammenschmelzen.

Der Hauptnachteil der BW- und NVA Geschirre ist ihre zu kleine Öffnung, die das Befüllen vor allem des 1,5l Teils schwer macht. Allerdings ist dadurch beim Kochen auch der Temperaturverlust über die Oberfläche gering.

BW-Feldflasche

BW-Feldflasche

Teilweise wird auch die Aluminum Schale der BW-Feldlasche als Essgeschirr verwendet. Davon ist jedoch abzuraten, da die Schalenhälften zum einen sehr klein sind. Dadurch ist es auch zum Kochen ungeeignet. Diese Konstruktion wurde auch von der Bundeswehr nie als Ess- oder Kochgeschirr gedacht, sondern ist als "Feldflasche mit Trinkbecher" deklariert.



Camping

Verschiedene Geschirre aus Aluminium, Edelstahl oder Titan diverser Campinganbieter erfüllen genauso den Zweck. Man findet hier zum Teil praktischere Aufteilungen in der Größe sowie der Form. Allerdings ist hier meist ein entsprechnder, meist beigelegter Greifer vonnöten um das Geschirr wieder vom Feuer zu holen.


Plastik

Über Plastikkoch- und Essgeshcirre bei Pfadfindern wird vielerorts diskutiert. Jedoch ist hier nur von Essgeschirren zu reden, da beim Kochen über dem Feuer das Plastik schmelzen würde. Als Vorteil wären aber das geringere Gewicht sowie geringere Anshaffungskosten zu nennen.


Email

relativ selten sieht man auch emailierte Stahlkochgeschirre. Ihr Vorteil liegt in einer guten Wärmeleitung beim Kochen, jedoch sind sie ziemlich schwer und bei pfafinderisch-rauer Behandlung kommt es öfters vor, dass das Email abspringt.


Weblinks

[| Internet-Shop für verschiedene Geschirre]

[| Koch- und Essgeschirre bei Globetrotter]