Heimraum: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Scout-o-wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
K
Zeile 4: Zeile 4:
  
 
Die konfessionellen [[Pfadfinderverbände]] haben ihre Räume oft in Pfarrheimen, oder anderen Gebäuden der örtlichen Kirchengemeinde. Die interkonfessionellen und konfessionslosen Pfadfinderverbände finden ihr Heim oft in städtischen Gebäuden (Schulen, Jugendzentren,...). Einige Stämme unterhalten sogar eigene Gebäude, sog. [[Stammesheim|Stammesheime]] für ihre Gruppenarbeit.
 
Die konfessionellen [[Pfadfinderverbände]] haben ihre Räume oft in Pfarrheimen, oder anderen Gebäuden der örtlichen Kirchengemeinde. Die interkonfessionellen und konfessionslosen Pfadfinderverbände finden ihr Heim oft in städtischen Gebäuden (Schulen, Jugendzentren,...). Einige Stämme unterhalten sogar eigene Gebäude, sog. [[Stammesheim|Stammesheime]] für ihre Gruppenarbeit.
 +
 +
[[Kategorie:Begriffsklärung]]

Version vom 19. Oktober 2007, 13:26 Uhr

Heimraum ist ein Bezeichnung für den Gruppenraum eines Stammes. Hier treffen sich Meuten, Sippen und Runden zu ihren jeweiligen Gruppenstunden. Er ist sogesagt das Zuhause des örtlichen Stammes.

Andere Bezeichnungen für einen Heimraum sind: Stammesraum, Truppraum, Truppheim, Sippenraum, Pfadfinderheim oder Pfadfinderraum.

Die konfessionellen Pfadfinderverbände haben ihre Räume oft in Pfarrheimen, oder anderen Gebäuden der örtlichen Kirchengemeinde. Die interkonfessionellen und konfessionslosen Pfadfinderverbände finden ihr Heim oft in städtischen Gebäuden (Schulen, Jugendzentren,...). Einige Stämme unterhalten sogar eigene Gebäude, sog. Stammesheime für ihre Gruppenarbeit.