Diskussion:Eros

Aus Scout-o-wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Abgesehen davon, daß ich eine solch philosophische Abhandlung im S-o-W nicht nachvollziehen kann, ist hier eros falsch dargestellt, teilweise vermischt bzw. gar vertauscht mit den anderen platonischen Lieben. Dies, und die Frage ob solche Artikel in der S-o-W richtig aufgehoben sind, da es sich nicht um Pfadfinderwissen handelt, würde ich hier gerne zur Diskussion stellen.

Der Abschnitt Eros in der Theologie ist schlichtweg falsch. In 1. Korinther 13 wird ausschließlich von agape, kein einziges mal von eros gesprochen. Deswegen habe ich diesen Abschnitt gelöscht. Gero

Hallo! Als Schöpfer dieses Artikelchens möchte ich gerne Werbung dafür machen, denn der bezeichnete Inhalt hat sehr wohl etwas mit Pfadfinderei zu tun. Sei es die Freundschaft der Sipplinge untereinander, das Streben einen Bund zu bilden oder der pädagogische Eros. Die platonische Liebe (die Form der Liebe, die ohne das Geschlechtliche auskommt), ob bedingt oder unbedingt, spielt eine wesentliche Rolle; für die oberflächliche Betrachtung nur beim Bündischen. Sollte ein Bund ohne den Eros, ohne einen boy-man auskommen, so ist das bewundernswert und bedauerlich zugleich. Es werfen sich damit immer wieder Fragen auf, die sich lohnen, durchdacht zu werden; z.B. ist etwas ethisch höher anzusiedeln, wenn jemand etwas vom Eros bewegt oder aus Kameradschaft für den anderen tut? Wie verhält sich das, wenn sich die Personen nicht leiden können? Und, und, und. Ursprünglich war er nur als Ergänzung zum Artikel Lebensbund gedacht und erfüllt, denke ich, damit seinen Zweck. Die Aussage, dass der Abschnitt bzgl. Theologie falsch sei, ist eine Glaubensfrage, den die katholische Interpretation sieht darin die agape, bekannter caritas; vom orthodoxen Ansatz her werden die platonischen Lieben, von welchen der Eros ein Spezialfall ist, als Einheit gesehen. Sei es drum, bleibt er draußen.--Hermes 10:06, 5. Sep 2007 (CEST)


Ich habe das Überarbeiten-Tag gesetzt: Der Artikel ist einfach nicht neutral. Darüber hinaus verharmlost er die bekannte Nähe/Verbindung zur Pädophilie in der Deutschen Jugendbewegung bzw. der Reformpädagogik. --Andir 14:26, 17. Jul. 2013 (CEST)