Bannerklau

Aus Scout-o-wiki
Version vom 23. Januar 2006, 22:18 Uhr von Scout nrw (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Wenn ein Stamm ein Lager abhält ist es üblich für ortsansässige Pfadfinder, dass sie versuchen das Stammesbanner zu entwenden, um es später gegen ein symbolisches "Lösegeld" einzutauschen (z.B. ein Kasten Bier). Diese Tradition ist keineswegs ein Akt der Feindschaft sondern viel mehr ein kleines Spiel um sich an einen der Grundsätze Baden Powels zu erinnern, immer mit wachen Augen durch´s Leben zu gehen.

Die Wahl des richtigen Zeitpunkts Der richtige Zeitpunkt für die "Angreifer" ist sicherlich nicht vor Sonnenuntergang, da die dunkelheit für ein solches Unternehmen die größten Erfolgschangsen garantiert. Auch sollte man darauf achten das zum Zeitpunkt des Eingriffs die Wache möglichst jung ist, da unerfahrenes Wachpersonal oft nicht weiß wie es sich im ernstfall zu verhalten hat.